Fastenzeit: „gehalten!“

Die Gottesdienste in der Fastenzeit lassen sich inspirieren vom Misereor-Hungertuch, das gestaltet wurde vom nigerianischen Künstler Emeka Udemba. Eine kleine Vorbereitungsgruppe aus den vier Gemeinden unserer Seelsorge-Einheit möchte mit ihren Texten unseren Blick lenken auf die Schönheit und Kostbarkeit der Erde, die auf dem Hungertuch gehalten wird von vier verschiedenen Armen und Händen. So soll auch die Fastenzeit uns und unserem gemeinsamen Einsatz Stärke und Halt geben in den vielfältigen Herausforderungen des Lebens.

Wir laden herzlich ein zu den Gottesdiensten von Aschermittwoch bis Ostern!

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen...
Abonniere unseren Newsletter
Liste(n) auswählen:
SeelsorgeteamGottesdienste
PfarrbüroWocheninfo
Im NotfallImpressum
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner