.

Franziskushaus: noch ein wenig Geduld, bitte!

Franziskushaus: noch ein wenig Geduld, bitte!

Die Planungen des neuen Franziskushauses vom Architekturbüro Schoeps & Schlüter, begleitet durch Gemeindemitglieder und Vertreter des Bistums, sind lange und intensiv durchgeführt worden. Der Bauantrag ist längst gestellt und immer noch gilt es, kleine Hürden aus dem Weg zu räumen: Eine Haupt-Abwasser-Pumpleitung, die nicht überbaut werden darf, kreuzt unseren Kirchplatz. Diese wurde in den 1930-er Jahren verlegt und es gibt keine verlässlichen Angaben über deren genaue Lage. Das Tiefbauamt der Stadt Münster wird in Kürze Suchschachtungen durchführen, die  Aufschluss darüber geben sollen, damit erforderliche Abstände eingehalten werden können. Nach Angaben der Genehmigungsbehörde steht dann einer Baugenehmigung nichts mehr im Weg. (Zita Edeler)