Musikalisches Friedensgebet am 18. September

Der Krieg in der Ukraine ist noch immer in vollem Gange. Die Folgen sind unübersehbar in Europa
und weltweit. Auch in vielen anderen Regionen der Welt gibt es kriegerische Auseinandersetzungen,
Unfriede und Streit.
Dagegen setzt unser sonntägliches Friedensgebet immer wieder Zeichen des Friedens.
Das „ökumenische Friedensgebet“ am 18. September wird wieder eine besondere musikalische
Gestaltung haben.
Die Konzertpianistin und Kirchenmusikerin Lavinia Dragos wird das Gebet mit Musik an Klavier und
der Orgel inspirieren und vertiefen. Es sind Werke von Bach, Dubois, Brahms und Enescu vorgesehen.
Herzliche Einladung mit allen „Friedliebenden“, in das sonntägliche Friedensgebet einzustimmen.
Jeweils um 18.30 Uhr in der St. Norbertkirche.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen...
Abonniere unseren Newsletter
Liste(n) auswählen:
Seelsorgeteam Gottesdienste
Pfarrbüro Wocheninfo
Im Notfall Impressum
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner