.

Gastfamilie gesucht!

Gastfamilie gesucht!

Jedes Jahr machen sich fünf junge Menschen aus Münsters Partnerbistum Tula in Mexiko auf den Weg nach Deutschland. Sie absolvieren im Rahmen des weltwärts Süd-Nord Programms in verschiedenen sozialen Einrichtungen einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst (BFD). Vor ihnen liegt ein Jahr, das vom kulturellen Austausch, sozialem Engagement und dem Erlernen der deutschen Sprache geprägt ist. Ein großer Gewinn für die Freiwilligendienstleistenden ist, dass sie während ihres Aufenthaltes in Gastfamilien wohnen.

Eine von ihnen ist Gabriela. Sie wird ab August 2021 ihren Freiwilligendienst im Familienzentrum St. Norbert absolvieren. Für sie suchen wir eine Gastfamilie.

„Mein Name ist Gabriela Joselyn, aber ich werde gerne Gabs genannt. Ich bin 21 Jahre alt. Ich lese, schreibe, zeichne und singe gerne. Ich habe eine Zeit lang Soziologie studiert und arbeite aktuell in einem Büro meiner Stadt Tula. Ich würde gerne noch Politikwissenschaften studieren. In meiner Freizeit verkaufe ich selbst bemalte Taschen. Ich möchte den Freiwilligendienst in Deutschland machen, um die Kultur vor Ort kennenzulernen, ein Teil von ihr zu sein und alltägliche Dinge mitzuerleben. Außerdem möchte ich meine Kultur zeigen und von ihr erzählen. Mit diesem Austausch so weit weg in Deutschland möchte ich meinen Horizont erweitern und anschließend mit vielen Begegnungen, Freundschaften und neu Gelerntem nach Mexiko zurückkehren.“

Die Organisation des Dienstes und die Begleitung der Freiwilligen übernimmt die Freiwillige Soziale Dienste (FSD) Bistum Münster gGmbH. Die Gastfamilien stellen die Unterkunft und Verpflegung und erhalten hierfür monatlich einen Betrag in Höhe von 200,- Euro. Interessierte können sich ab sofort bei der FSD melden.

Ansprechpartnerin:

Katharina Wortberg
Tel. 0251 384502-56
wortberg@fsd-muenster.de