.

Pfarreirat gründet Gemeinde-Ausschüsse

Pfarreirat gründet Gemeinde-Ausschüsse

Seit dem Weggang von Pfarrer Sühling haben wir Pfarreirats-Mitglieder oft die Frage von Gemeinde-Mitgliedern gehört: „Wer ist eigentlich ansprechbar für uns? Wer bekommt eigentlich mit, was vor Ort so läuft und was fehlt?“ Bei der Pfarreirats-Klausur vom 4. bis 6. September haben wir einstimmig beschlossen, darauf zu reagieren und zwei Gemeinde-Ausschüsse (für St. Norbert und Thomas Morus) zu initiieren. Diesen Ausschüssen sollen Mitglieder des Pfarreirats und hauptamtliche Mitarbeiter*innen angehören. Sie sollen aber auch offen sein für Menschen, die sagen: „Mein Herz schlägt für St. Norbert – mein Herz schlägt für Thomas Morus!“ –

„Traue ich mich, Ansprechpartner*in, also Gesicht oder Ohr, Mund oder helfende Hand für die Menschen vor Ort zu sein?“ – dass das wirklich eine Herausforderung sein kann, haben wir bei der Klausur gespürt. Wir haben aber auch gespürt, wie viel Kraft es gibt, wenn man sich – nicht nur in Krisen – gegenseitig unterstützt und den Rücken stärkt.

Die Auswertung der Gemeinde-Versammlung vom letzten Sonntag und ihrer Konsequenzen für die weitere Gremien-Arbeit war der Schwerpunkt dieser Pfarreirats-Sitzung.