.

Pfück‘ dir einen Traum vom Baum…

Pfück‘ dir einen Traum vom Baum…

„Wie oft wünscht man sich, ein Traum wäre Realität. Und die Wirklichkeit nur ein flüchtiger Traum!“

Diese Spruch- oder Lebensweisheit könnte sinnbildlich über unserer nicht ganz leichten Zeit stehen – und insbesondere über der vor uns liegenden Adventszeit. Denn in den vier Wochen vor Weihnachten können wir uns in diesem Jahr intensiver mit unseren Träumen beschäftigen: den nächtlichen ebenso wie mit den tagtäglichen oder den großen biblischen, die bereits Generationen vor uns erfüllt haben.
Neben dem fast schon traditionellen Adventskalender, den Sie an diesem Wochenende wieder zum Mitnehmen in unseren Kirchen finden, will auch die besondere Gestaltung in den Gotteshäusern zur Besinnung in der Adventszeit einladen. So beschert ein „Traumbaum“ Impulse zum Träumen – und Ihnen vielleicht einen Moment der Stille und Innerlichkeit: Sie sind herzlich eingeladen, „Träumereien“, die Sie ansprechen, vom jeweiligen Traum-Baum abzupflücken!